Lokales Stadt: Michael Ende

    119

    Er wurde 1966 in Celle geboren und ging fort, um zurückzukommen und hierzubleiben: Michael Ende wuchs in Lachendorf auf und studierte nach dem Abitur am Hölty-Gymnasium Geschichte, Politikwissenschaft und Englische Literaturwissenschaft an den Universitäten in Oldenburg und Hannover. Lokalredakteur wollte er werden, weil sich in den „kleinen“ Dingen im Mikrokosmos Celle genau das widerspiegelt, was auch die große Welt bewegt. Einen Ausflug in eine ganz andere Welt unternahm Ende, als er 1999 die Bundeswehr-Uniform wieder anzog und ein halbes Jahr lang als Chefredakteur der SFOR-Truppenzeitung „Der Keiler“ Erfahrungen als Zeitungsmacher „an der Front“ im kriegsverwüsteten Sarajevo machte. Ende hat mehrere Bücher über Celle und den Landkreis veröffentlicht. Sein jüngstes Natur-Buch heißt „Heideland“. Ende ist passionierter Jäger, Angler und Imker und lebt mit seiner Frau Sandra und zwei Töchtern sowie zwei Katzen in Celle.