Sport: Oliver Schreiber

    113

    Ein Leben ohne Sport ist möglich, aber sinnlos. Dieses – frei nach Loriot abgewandelte – Motto gilt für den 1974 in Celle geborenen Sportredakteur. Der leidenschaftliche Tennis- und Fußballspieler hat nach seinem Abitur am Hermann-Billung-Gymnasium 1995 zunächst ein zweijähriges Volontariat bei der Celleschen Zeitung absolviert. Danach verschlug es ihn an die Universität Hannover, wo er Geschichte und Politikwissenschaften studierte. Parallel war der in Wathlingen lebende Schreiber – im wahrsten Sinne des Wortes – als freier Mitarbeiter weiterhin für die CZ tätig. Seit 2002 ist er fester Bestandteil der Sportredaktion, dementsprechend schreibt er seit fast 22 Jahren für seine Heimatzeitung. Entspannung findet er – neben seinen sportlichen Hobbys – bei langen Waldspaziergängen mit dem Hund. Oliver Schreiber kennt den Sport von allen Seiten – sowohl als Aktiver, Trainer als auch als Funktionär war und ist er im Einsatz. Sein beruflicher Werdegang war angesichts seiner Passion fürs Schreiben eigentlich schon immer vorgezeichnet. Ein Leben ohne Sport wäre ja auch sinnlos.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelSport: Uwe Meier
    Nächster ArtikelSport: Heiko Hartung